Das internationale Teleskoptreffen in Kärnten .... Der Beginn auf der Gerlitze
..........................................................................................................................................................................................

1984 hat das Internationale Teleskoptreffen erstmals auf der Gerlitze in der Mitte Kärntens seine Tore geöffnet. Die Astronomische
Vereinigung Kärntens betreibt dort oben eine Vereinssternwarten. Die ARGE Astrofotografie, eine aktive Gruppe innerhalb der AVK,
hat sich um die Entstehung des Treffens gekümmert. Keiner von uns hat damals geahnt, welche Entwicklung das ITT im Laufe der
Jahre nehmen würde.

Teleskoptreffen auf der Gerlitze

Ein herrlicher Standort auf 2000m Höhe mit 360° Rundumsicht und bequem mit dem Auto erreichbar. Damals hat Villach, im Süden
der Gerlitze gelegen, noch nicht gestört. Die Kuppel beherbergte ein lichtstarkes Newton Teleskop mit 45cm Öffnung.

Teleskoptreffen Gerlitze

Das war der Blick in Richtung Süden auf die ca. 2000 Meter hohen Karawanken. Gerüchte besagen, daß man bei klarer Sicht sogar
das Meer sehen konnte, das habe ich aber während der vielen Jahre auf der Gerlitzen nie bestätigen können.

ITT auf Gerlitzen

Die späte Dämmerung und der große 16" Newton geben ein schönes Fotomotiv ab. Während der Nacht konnten wir damit eindrucksvolle
Beobachtungen machen.

Wolkenpanorama

Das waren noch Zeiten - meist waren die Wolken unter uns - auch während der Nacht.

Die alter Gerlitzensternwarte der Astronomischen Vereinigung

Der alte Newton auf der Gerlitze - mit 450mm Öffnung f/3,8 - ein Lichtgigant - auf eine massiven Stahlmontierung

Zweites ITT

Langsam bevölkert sich der Platz rund um die Sternwarte. Das C11 war damals noch eines der größten Geräte und erregte Aufsehen.

Alle auf einem Tisch
Das waren noch Zeiten - alle ITT Teilnehmer hatten noch auf einem großen Tisch Platz. Das war aber nur beim ersten Treffen der
Fall.


Bismark
Christoph Rieß, ein begnadeter Selbstbauer aus München hat Bismark geschaffen. Christoph hat das Treffen vom Anfang an begleitet.
Er hat wirklich kein Treffen ausgelassen.


Das Zweite ITT Abendstimmung


Die Teilnehmer des 1. ITTs  haben von dem neuen Konzept im Verein berichtet und bereits beim 2. Treffen konnten wir über 60 Sternfreunde
in Kärnten begrüßen. Der Erfolg des Teleskoptreffens nahm seinen Lauf.


Gemuetlichkeit vor dem Sonnenuntergang

Noch schnell ein kühles Bier genießen, bevor die Nacht beginnt ...

Teleskopstimmung vor der Dämmerung

Schemenhaft heben sich die Teleskope vor dem letzten Schein der Dämmerung ab.


Nur 2x fand das ITT auf der Gerlitze statt. Der Erfolg des 2. ITT hat uns sehr schnell die Beengtheit des Platzes vor Augen geführt und so
haben wir uns auf die Suche nach einer größeren Fläche gemacht, die auch etwas weiter weg von der Lichtaufhellung durch Villach war.
Schnell wurden wir auf einem Nachbarberg der Gerlitzen, dem Wöllaner Nock fündig und haben damit eine neue Phase des ITT eingeleitet.
 

Weiter gehts mit dem ITT am Wöllaner Nock

Zur Startseite - ITT in Kärnten

 Das internationale Teleskoptreff

Das internationale Teleskoptreffen in Kärnten .... Der Beginn auf der Gerlitze
..........................................................................................................................................................................................

1984 hat das Internationale Teleskoptreffen erstmals auf der Gerlitze in der Mitte Kärntens seine Tore geöffnet. Die Astronomische
Vereinigung Kärntens betreibt dort oben eine Vereinssternwarten. Die ARGE Astrofotografie, eine aktive Gruppe innerhalb der AVK,
hat sich um die Entstehung des Treffens gekümmert. Keiner von uns hat damals geahnt, welche Entwicklung das ITT im Laufe der
Jahre nehmen würde.

Teleskoptreffen auf der Gerlitze

Ein herrlicher Standort auf 2000m Höhe mit 360° Rundumsicht und bequem mit dem Auto erreichbar. Damals hat Villach, im Süden
der Gerlitze gelegen, noch nicht gestört. Die Kuppel beherbergte ein lichtstarkes Newton Teleskop mit 45cm Öffnung.

Teleskoptreffen Gerlitze

Das war der Blick in Richtung Süden auf die ca. 2000 Meter hohen Karawanken. Gerüchte besagen, daß man bei klarer Sicht sogar
das Meer sehen konnte, das habe ich aber während der vielen Jahre auf der Gerlitzen nie bestätigen können.

ITT auf Gerlitzen

Die späte Dämmerung und der große 16" Newton geben ein schönes Fotomotiv ab. Während der Nacht konnten wir damit eindrucksvolle
Beobachtungen machen.

Wolkenpanorama

Das waren noch Zeiten - meist waren die Wolken unter uns - auch während der Nacht.

Die alter Gerlitzensternwarte der Astronomischen Vereinigung

Der alte Newton auf der Gerlitze - mit 450mm Öffnung f/3,8 - ein Lichtgigant - auf eine massiven Stahlmontierung

Zweites ITT

Langsam bevölkert sich der Platz rund um die Sternwarte. Das C11 war damals noch eines der größten Geräte und erregte Aufsehen.

Alle auf einem Tisch
Das waren noch Zeiten - alle ITT Teilnehmer hatten noch auf einem großen Tisch Platz. Das war aber nur beim ersten Treffen der
Fall.


Bismark
Christoph Rieß, ein begnadeter Selbstbauer aus München hat Bismark geschaffen. Christoph hat das Treffen vom Anfang an begleitet.
Er hat wirklich kein Treffen ausgelassen.


Das Zweite ITT Abendstimmung


Die Teilnehmer des 1. ITTs  haben von dem neuen Konzept im Verein berichtet und bereits beim 2. Treffen konnten wir über 60 Sternfreunde
in Kärnten begrüßen. Der Erfolg des Teleskoptreffens nahm seinen Lauf.


Gemuetlichkeit vor dem Sonnenuntergang

Noch schnell ein kühles Bier genießen, bevor die Nacht beginnt ...

Teleskopstimmung vor der Dämmerung

Schemenhaft heben sich die Teleskope vor dem letzten Schein der Dämmerung ab.


Nur 2x fand das ITT auf der Gerlitze statt. Der Erfolg des 2. ITT hat uns sehr schnell die Beengtheit des Platzes vor Augen geführt und so
haben wir uns auf die Suche nach einer größeren Fläche gemacht, die auch etwas weiter weg von der Lichtaufhellung durch Villach war.
Schnell wurden wir auf einem Nachbarberg der Gerlitzen, dem Wöllaner Nock fündig und haben damit eine neue Phase des ITT eingeleitet.
 

Weiter gehts mit dem ITT am Wöllaner Nock

Zur Startseite - ITT in Kärnten